Geltende Regeln fürAngelscheininhaber fr.o.m.16-01-01

Angeln  näher als 50 M.von einem Steg oder eines bebauten Grundstückes ohne einer speziellen Erlaubnis des Eigentümers ist nicht erlaubt.Auch dürfen ausgelegte Netze oder andere Geräte nicht beschädigt werden.

Der Angelschein
berechtigt zum Angeln mit Handgeräten, sowie Setz,  Angel-, Spinn- und Fliegenrute im See Sommen max zwei Geräte per Angelschein. Bei Schleppangeln max zwei Personen.

Trollingangelschein
erlaubt ausserdem Oberflächenangeln mit Tiefrigg oder Spöparavan. Höchtens sechs Köder dürfengleichzeitig auf einen Boot benutzt werden.Yt- und Lodutterangeln sowie Yttrolling mit ”planerboards”ist nicht zugelassen. Jeder Angler auf einen Boot, das Trollning trägt, muss einen gültigen Trollingschein besitzen. Auch empfehlen wir Einzelhaken für Trollning, um Schäden beim wieder einsetzen der Fische zu vermeiden.

Schonzeiten
Der Angler soll selbst Erkundigung einholen über die Schonzeiten, sowie die Schongebiete für Fisch und Vogel und diese respektieren. Auch soll der Angelschein oder die Kontrollnummer immer vorzeigbar sein (für Polizei, Aufsichtsperson oder Eigentümer des Wassers). Auch müssen alle Geräte vorzeigbar sein.
 

Der Angelschein 
ist persönlich. Ist aber auch fürFamilienangehörige bis zum 20sten Lebensjahr zugelassen.Die sich aber mit Kennkarte und Angelschein ausweisen müssen. Jugendliche unter 15 Jahre benötigen keinen Angelschein. Müssen sich aber nach den Vorschriften halten. Eltern haften für Ihre Kinder.

Die Regeln für den Sommen sind folgende:

Der Fang von Forelle und Saibling ist im ganzen Sommen vom 16. September bis zum31. Dezember verboten.Fängt man einen Fisch dieser Sorte,muss er wieder freigesetzt werden.Wir empfehlen Ihnen den Fisch ca 5 Minuten in einen Wasserbehälter zu geben,bevor er wieder freigesetzt wird.Gezieltes Angeln dieser Fische ist während der Zeit verboten. Überhaupt ist zu dieser Zeit jegliches Angeln in den Schongebieten Zone 1-4 verboten. folgende Mindestgrössen gelten für

Hecht : 40 cm, Forelle:   60 cm, Saibling  60 cm, Zander : 40 cm, Aal   :     60 cm

Jeder gefangener Fisch muss wieder freigesetzt werden (siehe oben).

Verbotene Fangmethoden

Beabsichtiges Vertikalangeln mit Hilfe von Echolot,ist nur in Sommen-, Boxholm-, Torpafjärden und Tranåssjön zugelasssen,mit der Begrenzung von Torpöbrygga (Brücke) südlich und fjäreläget (Fähranlegeställe) nördlich.


Beim Angeln darf kein Haken med Wiederhaken benutzt werden ausser bei der Bergung des Fisches.

Fangbegrenzung

Max ein Laxfisch per Angelschein und Tag.Die übrigen Arten haben keine  Begrenzung.

Inspektionsgebühren sind, bei Missbrauch gegen den oben genannten Regeln.

Durch das Lösen einer Mitgliedskarte oder eines Angelscheines, bei einen der angeschlossenen Angelverein des Sees Sommen,nehmen Sie aktiv teil an der Pflege des Sees .

Mit Ihren Verhalten in der Natur und auf den klaren See Sommen, tragen Sie zur Erhaltung der Umgebung bei.

Halten Sie bitte die Natur rein. Seien Sie bitte vorsichtig beim Feuermachen. Machen Sie bitte nie ein Feuer auf den schönen Felsen in der Natur.        
 

Herzlich willkommen zu unserem einzigartigen See!